ÜBER UNS

AMW STAMER: Familienbetrieb seit 1852

Als Familienbetrieb in der 6. Generation ist es uns sozusagen ins Blut gelegt: Wir legen von jeher Wert auf Zusammenhalt, Teamgeist und Kontinuität.
Dabei haben wir – Moritz und Johann Stamer – uns ganz bewusst für die Fortführung des familiären Unternehmens entschieden.

Wie es uns unsere Väter vorgelebt haben, so wollen auch wir ein verlässlicher Partner für unsere Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter sein. Deshalb freuen wir uns auch immer wieder über Kollegen, die von der Lehre bis zur Rente bei uns beschäftigt sind. Hierauf sind wir besonders stolz, denn so können wir viel Wissen und Erfahrung im Unternehmen halten.
Natürlich kümmern wir uns auch um unseren Nachwuchs und freuen uns, den allergrößten Teil unserer Auszubildenden Jahr für Jahr übernehmen zu können.
Daneben bilden wir Fachleute aus und beteiligen uns beispielsweise auch an dem StudiLe Programm (Studium mit integrierter Lehre).
Führungskompetenz bedeutet für uns, die Fähigkeiten jedes Einzelnen zu erkennen, zu fördern und selbstverantwortliches Handeln und Denken zu unterstützen. Wir kennen jeden aus unserem Team persönlich und setzen viel daran, den gewachsenen Mitarbeiterstamm langfristig zu beschäftigen.

Uns wurde es vorgelebt, wir führen es weiter: Das Unternehmen als familiäre Einheit, in der alle für ein Ziel gemeinsam zusammenstehen.

Sechs Generationen – Unternehmen mit Tradition

1852 machte sich Peter Stamer selbstständig und war damals im Bausektor tätig. Er beschäftigte in seinem Handwerksbetrieb Tischler und Zimmermänner und legte so den Grundstein für das Familienunternehmen.

Seine Unternehmensnachfolge trat sein Sohn
Matthias an, ebenfalls Tischler- und Zimmerermeister. Ihm wiederum folgte Peter Stamer, Bauingenieur und Maurer. Zusammen mit seinem Bruder Hermann verlegten sie den Firmensitz Anfang der 30er Jahre von Großenbrode nach Lensahn und firmierten gemeinsam unter der Bezeichnung
H & P Stamer.

1950 trat Karl-Heinz Stamer, seines Zeichens Baumeister im Hoch- und Tiefbau nach dem Tod des Vaters Peter Stamer in das Familienunternehmen ein und sorgte dafür, dass der Baubereich kräftig wuchs. So wurden Fertigungsanlagen für Transportbeton, Mörtel, Asphalt und Betonfertigteile gebaut, der Kiesabbau intensiviert und der Baustoffhandel ausgeweitet. Ein Großteil dieser jeweils eigenständigen Unternehmen ist auch heute noch erfolgreich am Markt vertreten.

1975 erfolgte die Gründung der Asphalt Mischwerk Eutin Straßen- und Tiefbau GmbH & Co. KG.

1983 trat Karl-Heinz Stamers Sohn, Diplom Ingenieur Peter Stamer, in das Familienunternehmen ein, führte es weiter und baute es aus.

2018 übernahmen Peter Stamers Söhne Moritz und Johann das Ruder der Familienunternehmungen Stamer.

Im Hauptsitz in Lensahn lenkt Diplom-Kaufmann Johann Stamer die Geschicke. Den operativen Standort in Stendorf leitet Moritz Stamer, Wirtschaftsingenieur der Fachrichtung Bauwesen.